Informationen zu Notruf und Sirenensignalen für Geflüchtete aus der Ukraine

Notruf und Sirenensignale 1

Der LFV Bayern stellt Informationsmaterial für Geflüchtete aus der Ukraine zu Notruf und Sirenensignalen der Feuerwehr in Bayern bereit.

Mit Informationen zu Notruf und Sirenensignalen in Bayern möchten wir einen Beitrag dazu leisten, dass sich bereits aus der Ukraine eingetroffene Geflüchtete in Bayern sicher fühlen und Verunsicherungen aufgrund der persönlichen Kriegserlebnisse durch die Sirenensignale möglichst reduziert werden.

In Bayern dienen derzeit 11.000 Sirenen zur Alarmierung von rund 200.000 ehrenamtlichen Feuerwehrleuten.

Das Plakat „Notruf und Sirenensignale in Bayern“ kann überall dort ausgehängt werden, wo Geflüchtete ankommen und untergebracht werden, z.B. am schwarzen Brett oder im Eingangsbereich von Erstaufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften. Download Plakat

Der Flyer enthält neben den Informationen zu Sirenensignalen und Notruf, auch Informationen zum Verhalten im Brandfall. Dieser eignet sich ebenfalls zum Auslegen in Unterkünften, aber auch in Rathäusern, Landratsämtern oder Bahnhöfen. Download Flyer

Zudem haben wir für die sozialen Medien Informationen erstellt, die gerne geteilt werden können. Siehe Facebook / Instagram

Plakat und Flyer stehen sowohl als Web- als auch als Druckdatei zum Download zur Verfügung. Der Flyer wird zusätzlich in gedruckter Form in Kürze über unseren Webshop zur Verfügung stehen. Hier finden Sie passend dazu auch die Informationsbroschüre „Feuerwehr - Helfer in der Not“. In diesem Heft erklären wir für Flüchtlinge, die neu in Deutschland sind, das Ehrenamt "Feuerwehr". 

Notruf und Sirenensignale 1Notruf und Sirenensignale 2Notruf und Sirenensignale 3Notruf und Sirenensignale 4

Bilder und Text: LFV Bayern