Lernbar-Teaser_01.jpg
  • Feuerwehrfachsymposium 2019
    am 02.11.2019 in Kümmersbruck
  • Maschinistengrundlehrgang
    Ist bereits ausgebucht!
  • Fahrsicherheitstraining
    Plätze frei beim Fahrsicherheitstraining am 24.08.2019, Anmeldung bei KBI Martin Schmidt!

Lehrgang von großer Bedeutung

Im Rahmen der Modularen Truppmann Ausbildung (MTA) fand im Freihunger Feuerwehrgerätehaus der Funklehrgang auf Landkreisebene statt. Die Ausbilder KBM Roland Kolbeck, Marco Götz und Robert Amann brachten den Teilnehmern die rechtlichen Grundlagen und den Umgang mit einem Digitalfunkgerät nahe. Natürlich muss dazu auch eine theoretische Prüfung abgelegt werden. Nach dem ablegen des Tests wurde die Gruppe aufgeteilt und man hielt eine "Funkübung" ab, dort musste man das gelernte sofort umsetzen. Funkgeräte einschalten, einen Gruppenwechsel durchführen, deutliches Funken und Disziplin am Funk einhalten. Dies geschah unter den Augen vom anwesenden und örtlich zuständigen Kreisbrandinspektor (KBI) Martin Schmidt. Beim Abschlussgespräch dankte KBI Schmidt den Teilnehmer, sowie dem Ausbilderteam des Landkreises. "Die MTA ist sehr wichtig, denn ihr braucht sie für die Zukunft um weitere Lehrgänge absolvieren zu können", so Schmidt. Der Digitalfunk ist wesentlich komplexer als der Analogfunk, deshalb sollte man sich mit den Geräte weiterhin auseinander setzen. Abschließend wurde an alle Teilnehmer das Lehrgangzeugnis überreicht.

Die Teilnehmer:
Christina Götz, Ronja Kraus (Feuerwehr Freihung)
Ferdinand Wisneth, Sebastian Pfab, Darian Lauer, Ludwig Wisneth, Vincent Schenk (Feuerwehr Gebenbach-Kainsricht)
Tim Wiesneth (Feuerwehr Großschönbrunn)
Moritz Lobenhofer, Jakob Kummer, Timo Seidl, Florian Dreyer, Denis Espach (Feuerwehr Thansüß)

2019-02 funklehrgang freihung

Die Teilnehmer mit Kreisbrandinspektor Martin Schmidt (links), Lehrgangsleiter KBM Roland Kolbeck (hinten 2.v.l.) und den Ausbildern Robert Amann und Marco Götz (v.r.)