Junge Mitglieder entscheiden sich für Ehrenamt.

Jahreshauptversammlung der FF Seugast am Dreikönigstag mit Neuwahl der Vorstandschaft.

Zur traditionellen Jahreshauptversammlung am Dreikönigstag trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr im Sportheim der DJK Seugast.

Zur Mitgliederversammlung konnte die Vorsitzende die beiden Bürgermeister Helmut Klier und Klaus Meißner, die auch Mitglieder in der Feuerwehr sind, sowie Kreisbrandrat Fredi Weiß, Kreisbrandinspektor Martin Schmidt und Kreisbrandmeister Marco Weiß begrüßen.
Neben den Rechenschaftsberichten stand dieses Jahr die Neuwahl der Vorstandschaft auf dem Programm.
Vorsitzende Isolde Schmidt informierte die Mitglieder über den aktuellen Mitgliederstand, sowie über die Vereinstätigkeiten im abgelaufenen Vereinsjahr. Besonders erwähnenswert war der traditionelle Florianstag, der besonders gut besucht war. Der Preisschafkopf am Gründonnerstag ist und bleibt Tradition, so Schmidt.
Die Kommandantur berichtet über 5 Einsätze im vergangenem Jahr. Der Schwerpunkt lag im Bereich der technischen Hilfeleistung. Kommandant Dieter Graf monierte das rücksichtslose Verhalten der Verkehrsteilnehmer bei Straßensperrungen oder halbseitigen Sperrungen.
Zitat Graf: „Bei halbseitigen Sperrungen muss man aufpassen, dass man nicht über den Haufen gefahren wird, so rücksichtlos sind die Autofahrer.“
Weiterhin berichtete der Kommandant über zahlreiche Ausbildungsstunden, die die aktive Wehr absolvierte um für die Einsätze bestens gerüstet zu sein.
Jugendwart Fabian Prösl informierte die Mitglieder, dass sich derzeit 14 Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr befinden und das sehr erfreulich sein. Alle 14 Jugendlichen sind hochmotiviert bei der Sache.
Bei der anstehenden Neuwahl kam folgendes Ergebnis zu stande:

1. Vorsitzende: Isolde Schmidt
2. Vorsitzender: Andreas Götz
Kassier: Martin Obitz
Schriftführerin: Maria Kraus
Stellv. Schriftführerin: Nicole Rösch
Beisitzer Merkl Alfons jun., Stefan Müller, Jörg Weich, Michael Graßler, Tobias Rösch, Stefan Spörrer
Aktivenvertreter Fabian Prösl
Passivenvertreter Gerhard Wurzelbacher
Jugendvertreter Nicole Rösch
Kassenprüfer. Helmut Klier und Thomas Macke

Besonders zu erwähnen ist, dass sich sehr viele jünger Mitglieder dazu entschieden haben, ein Ehrenamt zu übernehmen. Dies ist in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich, so die Vorsitzende.
Bürgermeister Helmut Klier und Kreisbrandrat Fredi Weiß gratulierten der neugewählten Vorstandschaft und wünschten ihnen immer eine glückliche Hand bei ihren Entscheidungen. Die beiden Redner dankten der aktiven Wehr für ihre Einsatzbereitschaft Dienst am Nächsten zu leisten. KBR Weiß fügte noch an, dass die Gemeinde weiterhin Ausrüstung für die Feuerwehren bereitzustellen, damit im Ernstfall gut agiert werden kann.

2018-01 ffseugast jhv

Sitzend v.l.n.r. Nicole Rösch, Vorsitzende Isolde Schmidt, Maria Kraus
Mittlere Reihe v.l.n.r. Thomas Macke, Martin Obitz, Dieter Graf, Stefan Spörrer, Stefan Groher 2. Bgm. Helmut Klier
Hinten v.l.n.r. Michael Graßler, Stefan Müller, Fabian Prösl, Tobias Rösch, Andreas Götz, Jörg Weich



Ostbayerischer Feuerwehrpreis 2017 - GJF Vilseck

Mit dem Projekt "Jugendfeuerwehr Gemeinde Vilseck" haben wir uns bei dem "Ostbayerischen Feuerwehrpreis 2017 beworben. Dieser Preis wird bereits zum 6. mal in Folge von der Sparda Bank Ostbayern eG ausgetragen.

Der gesamte Bericht steht auf der Homepage der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Vilseck zur Verfügung!


Kameradschaftsabend der FF Holnstein-Mittelreinbach

Bei einem gutbesuchten Kameradschaftsabend zog die Feuerwehr Holnstein-Mittelreinbach eine Bilanz der Leistungen des Jahres. Zudem wurde Werner Lösch zum Ehrenmitglied ernannt.
Die große Truppe der Feuerwehr erfuhr im Gasthaus Reinbachtal vom Vorsitzenden Gerd Pürner die zusammengefassten Ereignisse des Jahres. Dazu gehörten vier Arbeitseinsätze, Gartenfest, Preisschafkopf, Vorarbeiten für ein neuen Löschfahrzeug mit Atemschutz und zahlreiche Übungen sowie Ausbildungseinheiten. So unterzogen sich Christine Simmel, Leonhard Brandt, Thomas und Markus Stielper und Beate Schmiedel der modularen Truppmannausbildung.

Lehrgänge Atemschutz
Drei Feuerwehrführerscheine, sieben Atemschutz- und vier Maschinistenlehrgänge und die Gruppenführerausbildung von Marco Holzwarth ergänzten das Ausbildungsprogramm. Das Leistungsabzeichen legten bei der Jugendgruppe Anna-Lena Schwab, Max Tuchbreiter, Miriam Walther und Vanessa Simmel ab. Die Auffrischung mit dem Erreichen höherer Stufen wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Trondorf durchgeführt. Stufe 1 ging an Franziska und Katharina Alex, sowie Martina Schwab; Stufe 2 erreichten Leonhard Brandt, Maximilian Poppel, Beate Schmiedel, Lisa und Sabrina Sebald, Jakob Sperber, Michael Übelacker und Marie Walther.

Weibliche Einsatzkräfte
Bei Stufe 3 mit Hannelore Stielper und Stufe 4 mit Gertraud Deierl, Doris Holzwarth und Manuela Sperber waren schon erfahrene Feuerwehrleute dabei. Bemerkenswert die hohe Zahl der weiblichen Einsatzkräfte. Neben dieser positiven Bilanz der Aktiven ehrte der Verein noch Bernd Holzwarth, Alexander Zagel und Markus Guttenberger für die zehnjährige Zugehörigkeit zur Wehr.
Durch besondere Leistungen als jahrelanger Gruppenführer und 2. Kommandant sowie mehr als 40 Jahren Feuerwehrdienst wurde Werner Lösch zum Ehrenmitglied ernannt.
2017-10 ffholnstein1

Vorsitzender Gerd Pürner, Marco Holzwarth, Michael Übelacker, Peter Holzwarth,Alexander Friedrich, Thomas Stielper, Sebastian Sperber, Jakob Sperber, Markus Stielper, Markus Guttenberger,
Christine Simmel, Bernd Holzwarth, Beate Schmiedel, Sabrina Sebald, Kdt. Stephan Sperber




Rückblick auf das vergangene Jahr

Kameradschaftsabend bei der Feuerwehr Adlholz mit Verleihung Leistungsabzeichen

Adlholz. Zur guten Tradition gehört es bei der Freiwilligen Feuerwehr Adlholz, dass am Samstag nach dem Volkstrauertag gemeinsam der Kameradschaftsabend begangen wird. Ein schöner Anlass, um auf das vergangene Vereinsjahr zurück zu blicken. Einen würdevollen Rahmen schafft hier zu Beginn des Abends der Vorabendgottesdienst auf dem Kreuzberg. Diesen feierten die Wehrangehörigen und die Bevölkerung gemeinsam mit Studiendirektor Pfarrer i. R. Lothar Kittelberger. Dem Gottesdienst folgte eine kurze Gedenkfeier am Ehrenmal vor der Kreuzbergkirche. Der 1. Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr Adlholz, Paul Winklmann, und Erster Bürgermeister Bernhard Lindner aus Hahnbach legten nach ihren Ansprachen Kränze nieder.
Zum Kameradschaftsabend fanden sich die Aktiven in der Gastwirtschaft Härtl in Oberschalkenbach ein. Einen anschaulichen Jahresrückblick gaben der Vorsitzende Paul Winklmann und Kommandant Reinhard Bauer. Besonders geprägt war das abgelaufene Jahr vom eigenen 125jährigen Gründungsjubiläum. Die Grußworte der anwesenden Ehrengäste durch Kreisbrandinspektor Christof Strobl, Pfarrer Lothar Kittelberger und Bürgermeister Bernhard Lindner folgten.
Alle in diesem Jahr durchgeführten Leistungsprüfungen wurden von den Adlholzer Wehrleuten sehr gut angenommen. Leistungsabzeichen für Technische Hilfeleistung sowie auch Auszeichnungen für langjährige Vereinszugehörigkeit und aktiven Feuerwehrdienst wurden während des Jahres und anlässlich des Gründungsfestes verliehen. Den Wissenstest, in verschiedenen Stufen absolvierten im November Simon Härtl, Benedikt und Jakob Wismet. Die Abzeichen und Urkunden wurden zum Kameradschaftsabend verliehen.
2017-10 ffadlholz

Verleihung der Abzeichen zum abgelegten Wissenstest. Darüber freuten sich; im Bild von links nach rechts: Kommandant Reinhard Bauer, Jugendwart Matthias Siegler, Simon Härtl,
Kreisbrandinspektor Christof Strobl, Benedikt Wismet, Erster Bürgermeister Bernhard Lindner, Jakob Wismet und Vorstand Paul Winklmann.


Feuerwehrfachsymposium wieder einmal ein voller Erfolg

Amberg-Sulzbach. Pünktlich um 9 Uhr eröffnete Kreisbrandrat Fredi Weiß das Feuerwehrfachsymposium des Kreisfeuerwehrverbandes Amberg-Sulzbach im „DomCom“ in Ebermannsdorf. Bis auf den letzten Platz war die Halle gefüllt und die Feuerwehrkräfte sehnten sich schon den spannenden Themen. KBR Weiß bedankte sich eingangs bei den Organisatoren KBM Jürgen Ehrnsberger und KBM Roland Kolbeck, sowie bei der Feuerwehr Ebermannsdorf, welche das Catering für diesen Tag übernahm. Bürgermeister der Gemeinde Ebermannsdorf Josef Gilch sprach in seinem kurzen Grußwort davon, dass wenn sich Bürger in Not befinden verlassen sie sich auf die Feuerwehr, welche kommt und sie von der Situation befreien könne. „Es ist nicht selbstverständlich dass ihr euch Tag und Nacht zur Verfügung stellt, denn dies klappt nur weil ihr euch so sehr für die Feuerwehr engagiert“, mit diesem Satz beendete er seine Rede und wünschte allen interessante Vorträge und einen schönen Tag in der Gemeinde Ebermannsdorf.

Als erstes Thema stand die taktische Ventilation auf dem Programm. Dieses Thema wurde von Herrn Kreisbrandmeister Markus Gnan aus dem Landkreis Nürnberger Land vorgetragen. In einem Vortrag ging es um die verschiedensten Möglichkeiten eine verrauchte Wohnung am schnellsten und effektivsten wieder rauchfrei zu bekommen. Nach einer kurzen Pause und frischer Luft tanken stand Herr Dr.-Ing. Rico Tschirschwitz von der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) auf der Bühne. Sein Thema zu dem er referierte ging über Druckgasbehälter unter Feuerbeaufschlagung. Dieses sehr interessante Thema konnte er in einer guten Stunde allen Teilnehmern nahe bringen. Anschließend ging es mit Kreisbrandmeister Kay Marienfeld aus dem Landkreis Nürnberger Land weiter. Einsatztaktik und Erkundung bei der Türöffnung. Da es immer häufiger vorkommt, dass die Feuerwehr Türen öffnen muss, sei es für den Rettungsdienst oder die Polizei, ist dies ein besonderer Punkt beim diesjährigen Symposium gewesen. Die Vorhergehensweise bei einer dringenden Türöffnungen und Tipps konnte Marienfeld gut beschreiben. Nach einer wohlverdienten Mittagspause konnte man Herrn Jörg Thöne von der Berufsfeuerwehr Hannover begrüßen. Thöne war mit dem Thema „Anleiterbereitschaft – Pflicht oder doch nur die Kür?“ nach Ebermannsdorf gekommen. In seinem Vortrag referierte er über die Vor- und Nachteile einer Anleiterbereitschaft. Er sprach von drei Arten einer Anleiterbereitschaft die er expliziert vorstellte. Zum Abschluss stand der Kreisbrandrat aus dem Landkreis Rosenheim auf der Bühne, welcher über das Zugunglück von Bad Aibling sprach. Er war einer von den ersten Einsatzkräften am Unglücksort und konnte diesen Einsatz aus seiner Sicht daher gut schildern. Gegen 15:30 konnte sich Kreisbrandmeister Jürgen Ehrnsberger bei allen Referenten nochmals herzlichst bedanken und wünschte allen Teilnehmern einen guten Nachhauseweg und beendet das Feuerwehrfachsymposium 2017. (afs)

2017 11 kfvsymposium2017

Weitere Beiträge ...

  1. Feuerwehr schult Spezialkräfte
  2. FF Neukirchen für ABC-Einsatz geschult
  3. Gastarbeiter hat teil am Erfolg
  4. Jahrzehnte im Einsatz
  5. Kein Einsatz gleicht dem anderen
  6. Wissenstest auf Gemeindeebene
  7. Grundstock ist gelegt
  8. Fit mit den Digitalfunkgeräten
  9. Kameradschaftsabend FF Seugast
  10. Weltweit die ersten Großschönbrunner
  11. Löschgruppe der Feuerwehr Sigl legt Leistungsabzeichen mit Bravour ab
  12. Feuerwehrkameradschaftsabend
  13. Leistungen können sich sehen lassen
  14. Schnelle Einsatzkräfte geben Sicherheit
  15. Im November hochkarätig besetztes Feuerwehrsymposion
  16. Gold und Silber für verdiente Feuerwehrmänner
  17. Danke schön Abend der Lintacher Wehr
  18. Drücken – Denken - Sprechen
  19. Damenüberschuss in Holnstein
  20. Junger Feuerwehrnachwuchs in Holnstein in Aktion
  21. Eine Sprache sprechen
  22. Dienstversammlung Inspektionsbereich III
  23. Leistungsabzeichen der Stufen 1 bis 4 bestanden
  24. Reger Besuch beim Seniorenabend
  25. Dieses Szenario kann künftig öfter vorkommen
  26. Feuerwehr Steiningloh-Urspring für Einsatzsituationen gerüstet
  27. Der Lohn ist das Abzeichen der bestandenen Jugendleistungsprüfung
  28. Eine lange Einsatznacht
  29. Donau in Flammen begeistert Lintacher
  30. Ernstfall praktisch geübt
  31. Nicht nur die abgesetzten Notrufe waren super
  32. Brandschutzerziehungsprüfung in der Grundschule durchgeführt
  33. Spaß mit "Wasser marsch"
  34. Mit Gottes Segen zu den Einsätzen
  35. Gold Silber und Bronze
  36. Grundausbildung auf Gemeindeebene abgehalten
  37. Große Schaar beim Kreuzweg der FF Lintach
  38. Lintacher Kindergartenkinder eine Freude gemacht
  39. Führungswechsel bei der Feuerwehr Freudenberg Wutschdorf
  40. Einsatzkräfte werden in der Handhabung des Digitalfunks geschult
  41. Höchste Auszeichnung im Landkreis für Hubert Blödt
  42. Das Kassenbuch geht in neue Hände über
  43. Altes Feuerwehrauto hat ausgedient
  44. Erste Schritte hin zum Jubiläumsjahr 2020
  45. Feuerwehrgerätehausumbau steht im Dienstkalender
  46. Langjährige Betreuerin der Homepage wurde geehrt
  47. Monstertruck und E-Gitarre an den Mann gebracht
  48. First Responder FF Schmidmühlen – eine kleine Erfolgsstory
  49. Eine gelungene Prüfung
  50. Die First Responder sind die Sternstunden für die Bürger der Gem. Freudenberg
  51. THL Ausbildung mit der Patenwehr
  52. Reserve für den Landkreis
  53. Spezielle FF Schulung mit dem Schaumtrainer
  54. Zum Saisonfinale der Feuerwehren der Gem. Freudenberg im Einsatz
  55. Für alle Eventualitäten gerüstet
  56. Einsatzübung der Großgemeinde Vilseck
  57. Es war sehr fordernde Aufgabenstellung
  58. Wohlfühlabend für die Ehrenamtlichen
  59. Nachwuchs erfolgreich bei Jugendspange
  60. Der Fleiß hat sich gelohnt!
  61. Grundlehrgang THL bei der Feuerwehr Rosenberg
  62. Einsatzübung in Oberweißenbach
  63. Traditioneller Seniorenabend der FF Lintach
  64. Reichhaltige Informationen für Kommandanten
  65. Blaulichttag in Auerbach
  66. Einsatz von Schaummitteln – Pilotprojekt in Schmidmühlen
  67. Feuerwehr stellt sich Flüchtlingen vor
  68. Abkühlung nach kurzweiligem Vormittag im Kindergarten
  69. Willkommene Abkühlung bei Sommerwetter
  70. Senioren durften bei der Wehr staunen
  71. Zu Ehrenmitgliedern ernannt
  72. Hallenfest der FF Freudenberg
  73. Florianstag in der Gemeinde Freudenberg
  74. Leistungsprüfung "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" Feuerwehr Sigl
  75. Leistungsprüfung THL Feuerwehr Sigl
  76. Startschuss First Responder (FR) Schmidmühlen
  77. Fit im Umgang mit Digitalfunk
  78. Wehr simuliert Einsatzfahrt
  79. Kleiner wertvoller Schutzengel
  80. Lintacher Wehr zeigt sich von ihrer kirchlichen Seite
  81. Schmidmühlen – Forschungsprojekt der LMU München - „Meinung gefragt“
  82. Im Ransbacher Feuerwehrhaus ist es zu eng
  83. Feuerwehr Sorghof erhält neues Löschfahrzeug
  84. Rauchmelder helfen beim Überleben
  85. Notfallseelsorger Herr Diakon Peter Bublitz zu Gast bei der FF Traßlberg
  86. Wissenstest mit über 60 Nachwuchskräften
  87. Leistungsprüfung sehr erfolgreich bestanden
  88. Ernte Dank Abend der FF Lintach
  89. Austretender Rauch aus einer Maschinenhalle
  90. Unbekannte Rauchentwicklung
  91. Die Übung macht den Meister
  92. Große Augen bei Besichtigung des HLF 20/16 der FF Freudenberg
  93. Ransbacher Feuerwehr zeigt Engagement
  94. Helfer brauchen zeitgemäße Einsatzmittel
  95. Junge Gruppe mit guten Ausbildungsstand
  96. Leistungsprüfung mit Erfolg bestanden
  97. Motorsägenkurs in Freudenberg
  98. Feuerwehr Traßlberg übt unter Spannung
  99. Kinder spielerisch an Hilfe heranführen
  100. Spielerisch die Feuerwehr entdecken
  101. Großer Erfolg der Jugendfeuerwehr Steiningloh-Urspring
  102. Motorsägenkurs der FF Großschönbrunn
  103. Feuerwehrhandwerk beherrscht
  104. Einsatzübung Brand Nebengebäude eines Wochenendhaus nach Gasexplosion
  105. Atemschutztag bei der Feuerwehr Freihung
  106. Die Feuerwehrleute waren gut vorbereitet
  107. Sicherheitsbeauftragte der Schulen üben Umgang mit Feuerlöschern
  108. Ransbach legt Abzeichen in THL ab
  109. Neues Löschfahrzeug beantragt
  110. 32 Feuerwehranwärter ausgebildet
  111. Truppmannausbildung erfolgreich abgeschlossen
  112. "Obacht! Baum fällt!" - Motorsägenkurs bei der Feuerwehr Vilseck
  113. Rauchmelder und Begrüßungsgeld für 22 Kinder
  114. Brand Maschinenhalle in Lintach
  115. 300 Euro für Lintacher Kindergarten
  116. Brandschutzerziehungsprüfung in der Grundschule kommt
  117. Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Lintach
  118. Schnäppchenjagd im Lintacher Pfarrheim
  119. Auf allen Positionen gut besetz
  120. "Im Ransbacher Feuerwehrgerätehaus ist es zu eng"
  121. „Sondersignal-Fahrt-Trainer“ erstmals im Landkreis
  122. Feuerwehr Grundausbildung in Hartmannshof
  123. Jetzt fit im Umgang mit den Funkgeräten
  124. Kindergartenkinder erkunden neugierig Feuerwehrhaus
  125. Rettungshubschrauber Christoph 80 und Feuerwache Weiden besucht
  126. Leistungsprüfungspremiere für sechs Lintacher Nachwuchsfeuerwehrkräfte
  127. 24 Stundenübung der JF Lintach
  128. Bezirksübergreifende Brandschutzwochenübung in der Gemeinde Weigendorf
  129. Dankeschön Abend der FF Lintach
  130. Grenzübergreifende Zusammenarbeit der Feuerwehren
  131. In Sachen Motorsäge auf neuesten Stand
  132. Feuerwehr-Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Amberg-Sulzbach in Silber
  133. Landkreisfeuerwehren bei Grenzlandmeisterschaften in Völklingen/Saarland
  134. 2. BE-Teamsitzung im Jahr 2014
  135. Gesundheitstag im Landratsamt
  136. Berufsfeuerwehrtag der Feuerwehren Weigendorf und Pommelsbrunn
  137. Feuerwehrseniorenabend der FF Lintach
  138. Appell: Im Bemühen nicht nachlassen
  139. Einweihung des Feuerwehrgerätehauses Freihung
  140. Freudenberger und Lintacher Jugendfeuerwehr bei der Jugendspange
  141. 50. Feuerwehrführerschein im Landkreis Amberg – Sulzbach
  142. „Das ist wirklich einzigartig“
  143. 1. BE-Teamsitzung im Jahr 2014
  144. Ausbildungsstand erneut gefestigt und vertieft
  145. Brandschutzbelehrung in der Pfarrkirche
  146. Großübung in Hartmannshofer Schule
  147. Da stecken gewaltige Kräfte dahinter
  148. Damengruppe legt Truppmannprüfung ab
  149. Frühjahrsübung der Feuerwehr Traßlberg
  150. Truppführerlehrgang 2014 in Auerbach, Ranna und Zogenreuth
  151. Wanderausstellung in der Hammermühle
  152. "Florian kommen" - zum nachlesen
  153. Landesebene kriegt mehr
  154. Früher an später denken
  155. Rege Teilnahme an der Nachtwanderung
  156. Truppmannausbildung erfolgreich abgeschlossen
  157. Erste Hilfe Auffrischung bei der Feuerwehr Lintach
  158. Feuerwehr Vilshofen empfängt neues Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16
  159. Spezialkräfte geschult
  160. "Brand im Dachgeschoss mit starker Rauchentwicklung"
  161. Gefahren von Feuer und Kerze erlernt
  162. "Gemeinsam sind wir stark“
  163. MP-FEUER – Feuerwehrverwaltungssoftware
  164. Verfassungspreise „Jugend für Bayern“
  165. neues Fahrzeug HLF 20/16 in Schmidmühlen
  166. Neues Mehrzweckfahrzeug gesegnet
  167. Kameradschaftsabend in Ursensollen
  168. Ausrüstungsgegenstände von Sponsoren erhalten
  169. Höchste Leistungsstufe mit Bravour
  170. Das gibt ein Gefühl der Sicherheit
  171. Jugendflamme der JF Lintach und Freudenberg
  172. Brand landwirtschaftliches Anwesen in Hiltersdorf
  173. Bayerische Jugendspange erfolgreich abgelegt
  174. Wanderausstellung in Freihung